bruchpilot

The secret to mountain biking is pretty simple. The slower you go the more likely it is you'll crash.

Ruhetag

| 1 Kommentar

Nach der Anstrengung des gestrigen Tages steht heute ein „Ruhetag“ auf dem Programm. Das Ganze steht deshalb in Anführungszeichen, weil es am Ende mit dem Ruhetag dann doch nicht so ganz geklappt hat. Gemütlich ausschlafen, frühstücken und im Anschluss eine gemütlich Tour mit 350 Höhenmeter in direkter Nähe zu unserer Unterkunft. Was soll da schon groß schief gehen.

Gesagt, getan. Gegen 10 Uhr starten wir von Schlanders aus unsere Tour und kurbeln zunächst einmal die 350 hm bei gefühlten 35°C den Berg hinauf. Nach einer ausgiebigen Pause mit wunderbarer selbstgemachter Holunderlimonade stürzen wir uns ins  Getümmel. Zunächst nur steil aber nicht wirklich verblockt rollen wir die ersten Meter zurück ins Tal.

Zu Beginn müssen wir die Schlüsselstellen auf dem Trail noch suchen, das soll sich weiteren Verlauf jedoch schnell ändern. Je weiter wir Richtung Schlanders rollen, desto anspruchsvoller wird der Trail. Vom locker fahrbaren S2 Trail wird dieser bald zum durchgängigen S3 Trail mit der ein oder anderen S4 Stelle. Wir schwitzen in der prallen Sonne und erinnern uns an unser Vorhaben mit dem ominösen Ruhetag zurück… Aber egal – das ganze ist ein Traum und besser, als wir uns es je vorgestellt hätten. Dieser Trail ist für alle Fahrtechnik-Liebhaber definitiv ein muss! Wir machen auf den 350 hm insgesamt mehr als 400 Bilder, sodass die Auswahl der Besten nicht nur ein kleines bisschen schwer fällt.

Ein paar Impression unserer Runde:

 

 

Series Navigation<< Stolpern auf dem Piz ChavalatschPrader Alm >>

Ein Kommentar

  1. Pingback: Prader Alm - bruchpilot

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.