bruchpilot.eu

Die schönsten Gravel & MTB Touren!

Ab an den Gardasee…

| Keine Kommentare

Der nächste Bikeurlaub steht mal wieder kurz bevor. Nach den Kanaren, oder genauer genommen Gran Canaria im März, zieht es mich dieses Mal in die Alpen. Unser Basislager schlagen Christian und ich in Torbole am Gardasee auf, um von dort die vielen Klassiker rund um den See abzufahren.

Als Planungsgrundlage nutzen wir die Moser Guides sowie diverse andere Bücher. Gefahren wird wie auch schon auf Gran Canaria per GPS (Locus auf dem Galaxy Note), die schönen Roadbooks bleiben also zu Hause in der Schublade.  Ein bisschen bedenken macht mit derzeit noch das Wetter am Gardasee. Während auf Gran Canaria auch im März Schnee überhaupt kein Thema mehr war, liegt am Gardasee ab 1.700m noch so einiges rum. Auch die Wettervorhersage lässt nicht wirklich davon ausgehen, dass der restliche Schnee bis nächsten Samstag getaut ist. Wollen wir hoffen, dass Tremalzo und Co trotzdem irgendwie fahrbar sind. Es wäre nämlich echt schade, sich Mitte Mai noch mit „kleineren“ Touren begnügen zu müssen.

Um bergab genug Kraft übrigen und auch Zeit für ein paar schöne Bilder zu haben, werden wir nicht alle Höhenmeter alleine bewältigen. Die vielen unterschiedlichen Shuttles und Bergbahnen zu bezahlbaren Preisen machen einem die Entscheidung recht leicht. Einen ganz so detaillierten Tourenplan wie für Gran Canaria gibt es vorab dieses Mal nicht, auch, weil wir diesen schon nach dem ersten Tag komplett über den Haufen werfen durften.

Grob sind jedoch die folgenden Trails / Berge / Klassiker am Gardasee geplant:

  •  Sentiero 601 & Sentiero de la Pace
  • irgendeine möglichst lange Trailabfahrt vom Tremalzo
  • Passo Nota
  • Altissimo Runde

Mal schauen ob sich das ganze bei dem angekündigten Sauwetter irgendwie umsetzen lässt.

Series NavigationGardasee Tag 1: Sentiero de la Pace >>

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.