bruchpilot

The secret to mountain biking is pretty simple. The slower you go the more likely it is you'll crash.

Davos Tag 4: Bergbahnentour

| Keine Kommentare

Leider ist dann schon wieder der letzte Tag in Davos angebrochen. Wir haben uns für heute viel vorgenommen und wollen einige der Bergbahnen in und um Davos mit den Bikes abklappern. Pünktlich um 8:15 Uhr fahren wir mit der ersten Bergfahrt der Parsennbahn auf das Weissfluhjoch.
Aussteigen, Protektoren an und los geht es! Über teilweise noch leicht gefrorenen Boden rollen wir die ersten Meter abwärts, nach kurzem Zwischenanstieg erreichen wir bei traumhaftem Bikerwetter den Gotschnagrat.
Blick auf den Gotschnagrat mit der Bergstation der Gotschnabahn.


Kurz-vor-der-Abfahrt-Panorama.

Alpin-felsig schlängelt sich der Trail Höhenmeter um Höhenmeter mit viel Fahrspaß Richtung Klosters.

Rock…

…and flow. 🙂

The flow must go one… Wo ist der Biker?

Irgendwann erreichen wir die Baumgrenze und es geht über meist nasse Wurzeln mit kleineren und größeren Absätzen bis ins Tal nach Klosters. Dort steht umgehende die nächste Auffahrt an.
Mit der Madrisabahn geht es auf der gegenüberliegenden Talseite empor. Bis zum Zügenhüttli wollen allerdings auch noch ein paar Höhenmeter von Hand erstrampelt werden.
Geschafft!

Bevor es bergab gehen kann, wollen jedoch erst mal die Bremsbeläge gewechselt werden. Irgendwie bin ich da schon wieder auf der Trägerplatte angekommen.

Und auch diese Abfahrt ist ein kleiner Bikertraum.

Anspruchsvolle Schlüsselstellen, felsige Trails über Almwiesen, genialstes Panorama gepaart mit noch perfekterem Wetter. Hier bleibe ich!


Über sumpfige Almwiesen, danach auf flowigem Waldboden geht es jedoch nicht ganz ohne fahrtechnischen Anspruch zurück zur Talstation der Madrisabahn.

Ich bin platt von den letzten Tagen und fahre mit der Bahn zurück nach Davos. Philipp kann es jedoch nicht lassen und fährt mit der Gotschnabahn noch einmal den Berg hinauf. Das nächste Mal dann…
(…und das kommt bestimmt!)

Series Navigation<< Davos Tag 3: Albulapass und Flüelapass

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.