bruchpilot

The secret to mountain biking is pretty simple. The slower you go the more likely it is you'll crash.

Auf dem Pumptrack in Zürich

| 1 Kommentar

Mitte Januar, der erste Schnee des Winters ist überlebt und es bahnt sich ein sonniger Samstag mit bis zu 15° Grad an. Für Spaß auf dem Trail ist es leider viel zu windig – ideale Voraussetzungen als um auf dem Pumptrack in Zürich eine Menge Spaß zu haben. Bereits letztes Jahr war ich mit Torsten im Winter öfter in Zürich, Zeit diese „Tradition“ wieder aufleben zu lassen.

Weiterlesen →

In eigener Sache: Die 2m Regel im Schwarzwald

| 1 Kommentar

Eigentlich könnte der Schwarzwald eine der schönsten Bikeregionen Deutschlands sein – wenn da nicht diese gottsverdammte 2m Regel wäre. Wunderbare Zeitungsartikel und die Aussagen verborter Politker machen das ganze nicht einfacher. Erst recht nicht, wenn der Schwarzwaldverein, als Interessenvertretung der Wanderer die Stimmung unnötig anheizt.
2m-regel
aus: Der Schwarzwald 03/13, S.14
Dabei könnte das alles so einfach sein – mit gegenseitiger Rücksichtnahme! Klar, schwarze Schafe gibt es überall, aber sollte man deshalb eine ganze Sportart diskriminieren? Nein!
Und genau deshalb hat die Deutsche Initiative Mountainbike gegen dieses diskriminierende Gesetz gestartet. Und genau hier kommt ihr ins Spiel! Gebraucht werden 50.000 Unterstützer – also zeichnet mit.
Auf einer Themenseite hat die DIMB alle relevanten Informationen zusammengetragen: Weg mit der 2-Meter-Regel in BaWü

Kassensturz 2012

| 2 Kommentare

Nach dem „Rekordjahr“ 2011 mit mehr als 4.600 Kilometern und über 330 Stunden auf dem Bike, war die Zeit auf dem Bike 2012 – auch bedingt durch die Bachelorarbeit im Sommer und dem fehlenden Alpencross – gefühlt deutlich geringer.

20121231_135456

Ein Blick auf den Tacho verrät, dass sich mein Gefühl nicht getäuscht hat. 2012 haben sich knapp 3.000 km verteilt auf insgesamt 180 Stunden angesammelt. Höhenmeter waren es immerhin geschätzte 48.000. Für einen Nichtbiker hört sich das vielleicht recht viel an – ich persönlich hätte allerdings gerne viel mehr Zeit auf dem Bike verbracht.

Und genau deshalb soll sich das 2013 auch wieder ändern – zusammen mit einem neuen Bike. Denn das „Alte“ hat nun nach nicht einmal zwei Jahren über 7.500 Kilometer geleistet und möchte in den Ruhestand versetzt werden. Das Stevens Glide ES soll durch das mit wesentlich potentere Canyon Torque EX Alpinist ersetzt werden. Das Glide wäre zwar sowohl vom Federweg, als auch von der sonstigen Ausstattung  noch länger ausreichend, jedoch werden solche Entscheidungen nicht immer logisch gefällt.

Zusammen mit dem neuen Bike sollen dann auch noch bisher für mich unbekannte Bikegebiete erobert werden. Für 2013 sollen dies zunächst im Frühjahr die Kanaren und im Sommer dann der Gardasee sowie eine Tour rund um den Ortler sein.